Informationen für Eltern

Das müssen Sie als Eltern wissen

Sie erhalten nach einer Voruntersuchung in der Praxis einen Termin für die Operation Ihres Kindes und schriftliche Hinweise für die entsprechenden Vorbereitungen. Sie bekommen auch medizinische Pflaster mit, die Sie Ihrem Kind bitte eine Stunde vor dem OP-Termin zu Hause aufkleben. Diese Pflaster bewirken eine örtliche Betäubung der Stelle, an der die Kanüle für das Narkosemittel gesetzt wird.

Am Tag der Voruntersuchung findet in der Regel auch das Narkose-Aufklärungsgespräch mit den Narkoseärzten in unserem Haus statt. Bis auf einige wenige Ausnahmen sind bei uns Operationen ab dem 12. Lebensmonat ambulant durchführbar.

Vorteile einer ambulanten Operation für Sie und Ihr Kind

  • Ihr Kind wird von einem erfahrenen Facharzt operiert.
  • Unser Narkoseteam verfügt über langjährige Erfahrung mit Kinder-Anästhesie.
  • Ihr Kind geht am selben Tag mit Ihnen nach Hause.
  • Der Aufenthalt bei uns beträgt insgesamt etwa 3 bis 5 Stunden.
  • Sie können bei der Vorbereitung und kurz nach der Operation bei Ihrem Kind sein.
  • Auch nach der Operation sind wir jederzeit für Sie erreichbar.
  • Im Vorbereitungsgespräch gehen wir auf Ihre Fragen und Sorgen ein. So sind Sie gut informiert und können entsprechend gelassen Ihrem Kind beistehen.
  • Eine schnelle Genesung ist das Resultat dieser Behandlungsmethode.

Voraussetzungen für eine ambulante Operation

  • Der Patient darf nicht an schweren organischen Erkrankungen leiden.
  • Impfungen mit Lebend-Impfstoffen müssen 14 Tage zurückliegen.
  • Es muss ausreichende Betreuungsmöglichkeiten in der häuslichen Umgebung für die Zeit nach der Operation geben.

Vor dem OP-Tag

  • Voruntersuchungen und Vorbesprechung für die Narkose und die Operation selbst
  • Beurteilung der Eignung für einen ambulanten Eingriff
  • Besprechung der Verhaltensregeln für den Operationstag

Der OP-Tag

  • Am Operationstag muss Ihr Kind nüchtern zum Termin erscheinen, das heißt: 6 Stunden vorher keine feste Nahrung geben!
  • Bis zu 2 Stunden vorher ist klare Flüssigkeit (Wasser, Tee) erlaubt.
  • An der durch das zu Hause aufgeklebte Pflaster betäubten Stelle legen wir in Ihrem Beisein die Kanüle für die Narkose.
  • Nach der OP-Vorbereitung durch die Krankenschwester bringen wir Ihr Kind in den OP-Raum.
  • Nach Abschluss der Operation wird der kleine Patient in den Aufwachraum gebracht und dort umfassend betreut.
  • Beim Aufwachen können Sie wieder bei Ihrem Kind sein.
  • Für den Weg nach Hause sowie für die häusliche Betreuung bis zum Morgen nach der Operation sollten Sie Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt lassen und ihm aufmerksam zur Verfügung stehen.